Blog Archives

iPad galore – Tweetbot

Viele von Euch werden es schon mitbekommen haben. Ich habe seit neuestem ein iPad. Und zwar gleich mal das “neue iPad” – und ich war Fanboy genug um nicht darauf zu warten, bis es in Österreich verfügbar ist, sondern ich habs mir gleich am Erscheinungstag in Deutschland online geshoppt und am nächsten Tag in Passau abgeholt (nette Stadt übrigens, solltet ihr mal besuchen)

weil das aber auch mein erstes iPad ist, gab es für mich gleich noch etwas neues zu entdecken. Die iPad-Apps! So viele neue und optisch schönere Apps gibt es da. Tweetbot sieht am iPad nochmal um ein Eckhaus toller aus als auf dem iPhone. Und deswegen werde ich euch einfach mal in den nächsten Wochen hier und da mal ne App Empfehlung für iPads um die Ohren hauen. Ich hoffe Ihr haltets aus ;)

[app 498801050]

Tschüss Google+

Neinneinnein. Das kann nicht sein. Am Anfang war Google Plus ja noch lustig und ein Nischenprodukt, und mal was neues zum Ausprobieren. Aber jetzt; ja jetzt ist Google Plus nicht mehr lustig, aber immer noch ein Nischenprodukt. Ein Nischenprodukt, in welches mich der riesen Konzern aus dem Silicon Valley auch immer mehr reinzwängen will.

Read more »

Euphoria #not


http://instagr.am/p/I90n1fmWN4/ Euphoria #not aufgenommen am April 03, 2012 at 07:31PM

Der Peugeot unter den Salzstreuern


http://instagr.am/p/G8m6FvmWMF/ Der Peugeot unter den Salzstreuern aufgenommen am February 13, 2012 at 02:09PM

Tee, Tee, Teeeeee!

Ich habe neulich erst auf dem Blog meiner besseren Hälfte einen Artikel zum Thema Tee gefunden, und da das ganze auch noch Teil einer Blogparade, initiiert von Hannah auf Ihrem Provinzkindchen Blog, schliesse ich mich da einfach mal an :)

 

Ich trinke seit meiner Kindheit gern Tee, und viel davon. Aber mit einer grossen Einschränkung: Früchtetees kommen mir nicht in die Tasse :D Ja, ernsthaft nicht. Ich bin durch und durch Schwarztee-Fan. Dabei darf der Schwarztee dann auch gerne Fruchtstücke haben oder ein Frucht-Aroma haben. Kräutertees sind übrigens auch Okay (ja, ich bin seltsam). Daher bin ich ab und an mal in Demmer’s Teehaus zu Besuch und wühl mich durch deren Schwarztee-Sortiment.

Meine aktuelle Top-3 Liste ist von diesen Drei Geschmäckern dominiert:

Das ganze stopf ich dann brav in mein Tee-Ei und versenke es für ein paar Minuten in meinem RIESEN-Häferl, oder gleich im Dreiviertel-Liter Glas (ja, ich trinke Tee auch aus dem Glas)

Und wo ich grad dabei bin. Von dem Tee-Ei von Tchibo/Eduscho, welches man im Moment kaufen kann (das schwimmende grüne Ding auf dem Foto) kann ich nur abraten. Irgendwie will das nicht so recht durchziehen. (zu kleine Öffnungen?)

Wir haben geschlossen

Seitdem ich über ein eigenes Einkommen verfüge (beginnend mit Taschengeld von meinen Eltern) stört mich eine Sache immer mehr und mehr. Ich komme aus einer Zeit, wo an Samstagen – wenn überhaupt – ein Einkaufen nur von 8-12 Uhr möglich war, danach war “Schicht im Schacht” – Ende – Schluss, Aus, Maus. Wer am Samstag nach 12 Uhr noch Brot, Waschpulver, Butter, Fleisch oder Batterien gebraucht hat, wurde von allen anderen entweder bemitleidet oder ausgelacht. Read more »

Profit 1984!

Euch allen möchte ich hier noch kurz ein frohes neues Jahr wünschen. Ich hoffe Ihr seid gut gerutscht. Dieser Blog ist grad ein bisschen im Weihnachtsschlaf, aber das wird sich ende nächster Woche wieder ändern. Bis dahin findet ihr sicher noch andere sachen in euren RSS Readern ;)

Hiphiphip


http://instagr.am/p/W5PuB/ Hiphiphip aufgenommen am December 02, 2011 at 08:01AM

Los, wir schreiben “Fairtrade” drauf

“… und machens gleich teurer.” So, oder so ähnlich muss es vor etwa einem halben Jahr in der Firmenzentrale der Bäckerei Ströck zugegangen sein.

Damals wurde der “grosse” Cafe Latte nämlich von € 2,90 auf € 3,00 angehoben. Die einzige sichtbare Änderung waren plötzlich überall kleine Hinweise darauf, dass es sich hierbei um “Fairtrade” Kaffee handelt.

“Na toll”, habe ich mir damals gedacht, “wieder eine Bude, die dieser schwindlichen Organisation Geld in den Rachen steckt”.

Fairtrade ist doch nichts weiter als eine “Gewerkschaft”, die für mich als Konsument dafür sorgt, dass Güter einfach nur TEURER werden, aber nicht etwa besser oder mehr.

Ganz ehrlich? Fairtrade wurde erfunden, damit sich große Konzerne etwas in ihren “Nachhaltigkeitsbericht” schreiben können und damit irgendwelche Kriterien für Förderungen oder sonstige staatliche Zuwendungen erhalten können. Fairtrade wurde vielleicht auch erfunden um einen höheren Preis für einige wenige Großproduzenten zu lukrieren. (die Mini-Mini Bauern, die gerne für irgendwelche Imagekampagnen vor die Kameralinse gezerrt werden, und tatsächlich davon profitieren könnten, sind für solche Großabnehmer schlicht irrelevant)

Ergo: Wer groß ist, und schon viel hat, bekommt einfach noch mehr, weil er bei Fairtrade ist. Bei allen Beteiligten bleibt ein Batzen mehr Geld im Börsel zurück. Nur der Konsument schaut durch die Finger. Daher: Fairtrade, nein danke.

Und heute: Heute, hat Ströck die Kaffeepreise abermals angehoben. € 3,10 kostet die Plörre jetzt. Und wie begründen wirs diesmal? BIO! JAAAAA. Jetzt isses Bio-Fairtrade-Kaffee….

Ihr mich auch, Ströck, IHR MICH AUCH!

Stevia? Hmmm…

Ste-WAS? Das werden sich vielleicht einige von Euch denken. Stevia. Die Kurzerklärung: Ein Süssstoff.

Aber was für einer…

Wenn man den Herstellern, den bisherigen Konsumenten und der gesamten Marketingmaschinerie glauben kann, dann ist Stevia der Heiland. Der Überdrübersüssstoff, ohne den man gar nicht mehr existieren und leben kann.

Das sind aber halt leider alles nur so Marketingaussagen. Take it with a grain of – ich wäre jetzt geneigt etwas anderes mit S zu schreiben, aber ich bleibe bei… – SALT. Read more »