Blog Archives

Tschüss Google+

Neinneinnein. Das kann nicht sein. Am Anfang war Google Plus ja noch lustig und ein Nischenprodukt, und mal was neues zum Ausprobieren. Aber jetzt; ja jetzt ist Google Plus nicht mehr lustig, aber immer noch ein Nischenprodukt. Ein Nischenprodukt, in welches mich der riesen Konzern aus dem Silicon Valley auch immer mehr reinzwängen will.

Read more »

Wir haben geschlossen

Seitdem ich über ein eigenes Einkommen verfüge (beginnend mit Taschengeld von meinen Eltern) stört mich eine Sache immer mehr und mehr. Ich komme aus einer Zeit, wo an Samstagen – wenn überhaupt – ein Einkaufen nur von 8-12 Uhr möglich war, danach war “Schicht im Schacht” – Ende – Schluss, Aus, Maus. Wer am Samstag nach 12 Uhr noch Brot, Waschpulver, Butter, Fleisch oder Batterien gebraucht hat, wurde von allen anderen entweder bemitleidet oder ausgelacht. Read more »

Los, wir schreiben “Fairtrade” drauf

“… und machens gleich teurer.” So, oder so ähnlich muss es vor etwa einem halben Jahr in der Firmenzentrale der Bäckerei Ströck zugegangen sein.

Damals wurde der “grosse” Cafe Latte nämlich von € 2,90 auf € 3,00 angehoben. Die einzige sichtbare Änderung waren plötzlich überall kleine Hinweise darauf, dass es sich hierbei um “Fairtrade” Kaffee handelt.

“Na toll”, habe ich mir damals gedacht, “wieder eine Bude, die dieser schwindlichen Organisation Geld in den Rachen steckt”.

Fairtrade ist doch nichts weiter als eine “Gewerkschaft”, die für mich als Konsument dafür sorgt, dass Güter einfach nur TEURER werden, aber nicht etwa besser oder mehr.

Ganz ehrlich? Fairtrade wurde erfunden, damit sich große Konzerne etwas in ihren “Nachhaltigkeitsbericht” schreiben können und damit irgendwelche Kriterien für Förderungen oder sonstige staatliche Zuwendungen erhalten können. Fairtrade wurde vielleicht auch erfunden um einen höheren Preis für einige wenige Großproduzenten zu lukrieren. (die Mini-Mini Bauern, die gerne für irgendwelche Imagekampagnen vor die Kameralinse gezerrt werden, und tatsächlich davon profitieren könnten, sind für solche Großabnehmer schlicht irrelevant)

Ergo: Wer groß ist, und schon viel hat, bekommt einfach noch mehr, weil er bei Fairtrade ist. Bei allen Beteiligten bleibt ein Batzen mehr Geld im Börsel zurück. Nur der Konsument schaut durch die Finger. Daher: Fairtrade, nein danke.

Und heute: Heute, hat Ströck die Kaffeepreise abermals angehoben. € 3,10 kostet die Plörre jetzt. Und wie begründen wirs diesmal? BIO! JAAAAA. Jetzt isses Bio-Fairtrade-Kaffee….

Ihr mich auch, Ströck, IHR MICH AUCH!

Umzugsscheiss

Achja, übrigens. Eines mag ich dann doch nochmal loswerden zu meinem Umzug. Wie ihr vermutlich alle wisst, bin ich anfang August in UNSERE neue Wohnung umgezogen. So weit so cool. Aber es gibt einen Akteur in diesem kurzen Thriller, den ich doch noch mal VOR den Vorhang holen möchte. Und zwar nur, um ihn sofort abzuwatschen und öffentlich zu vierteilen.

Die “Firma”, die hinter www.umzugs-profi.at steht (nein, ich verlinke diese Heinis hier nicht, weil Sie es nicht verdient haben) Read more »

Telekom Austria – Wir wollen ja nicht, dass ein Unfall passiert

Die österreichische Telekom. ÖPTV, PTA, Telekom AG, Te le kom Aus tria, Telekom Austria, A1 Telekom AG, BLAHBLAHBLAH – diese Millionen Namenswechsel nerven – hat in den letzten Wochen – einfach so – beschlossen, dass ihre Kunden ab 1. 5. 2011 – einfach so – 15 Euro im Monat MEHR Zahlen dürfen.

Wie man hier, hier, hier und hier nachlesen kann wird diese Zusatzgebühr einfach bei ALLEN Kunden eingehoben. Mit welcher Begründung? Mit KEINER. Was bekommt man dafür? Die Mailboxgrösse wird auf gigantische 40 Megabyte angehoben, und die “online-festplatte” wird 1GB gross.

Liebe A1 Telekom – geht sterben – fallt tot um. Keine Sau braucht eure Mailbox. Keine Sau nutzt eure online-festplatten. Google hat 7+ Gigabyte Mailbox, GRATIS. Dropbox hat 2GB Platz – GRATIS.

Im Gegensatz zu eurem Scheiss funktioneren Gmail und Dropbox auch dann, wenn ich mal den Internetbetreiber wechsle, umziehe, auswander oder sonst irgendetwas mache, womit ihr nicht rechnet.

Ich hoffe wirklich, dass eure Saubude symbolisch einfach wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt. Euer Vorstand gehört auf der Stelle entlassen und ich werde persönlich für ein Wiedereinführen des “Bäckerschupfens” plädieren.

Ihr seid vollidioten. Aber mit einem Hauch von Mafia. (aber nicht die “gute” Art Mafia)

Von nichts ne Ahnung haben, aber mitreden

Vorweg: 99% der Leser meines Blogs betrifft dieser Post nicht. Bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen:

Manche Menschen nerven wirklich gewaltig. Wie könnt ihr euch eigentlich anmassen etwas über das Leben einer anderen Person zu wissen, und dann noch irgendwelche Halbwahrheiten über diese Person zu verbreiten? Hm? Ihr macht das doch bestimmt nur, weil euch sonst niemand in der Gesellschaft beachtet. Weil ihr nicht interessant genug erscheint? Weil ihr keine Funktion im Leben erfüllt? Ja, ich weiss, das is hart ausgedrückt. Aber es ist nunmal so. Wenn jemand nicht mit positiven Dingen auffallen kann, muss er dann wirklich die negativen Seiten bemühen, hauptsache schön auffällig?

Würdet ihr euch anmassen über “the inner workings” einer fremden Beziehung Aussagen zu treffen, von der ihr eigentlich gar keine Ahnung habt? Ihr kennt den Mann von einmal vorbeigehen und Hallo sagen; die Frau gar nicht. Würdet ihr unter diesen Voraussetzungen vor breitem Publikum behaupten ihr wüsstet genau, was in dieser Beziehung vor sich geht?

Nun, ICH nicht. Und 99% aller anderen Menschen auch nicht. Aber es gibt dieses eine Prozent Vollidioten, die versuchen aus zwei, drei Sätzen eine tiefenpsychologische Partnerschaftsanalyse a la “Parship” (die übrigens schwer unnötig und garantiert überteuert ist – egal wieviel Rabatt man euch anbietet) zu generieren. Solche Menschen reden nur, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

Geht euren Müll woanders ausspeien bitte, danke. Eure Glaubwürdigkeit war ohnehin nicht auf einem hohen Niveau, aber jetzt ist sie nicht existent. Wenn ihr mir sagen würdet, dass der Himmel blau ist; ich würde es euch nicht mehr glauben.

Penner!

Der Niedergang des Fernsehens

Liebe Fernsehsender. Ihr habt ausgedient. Die Zeiten, sich euren Content linear reinzuziehen, neigen sich dem Ende zu. Wenn ich eine Sendung sehen will, dann mache ich das DANN, wann ich will. Es gibt nur wenige Ereignisse, die ich LIVE sehen will und sollte. Und auch das kann man prima ohne euch erledigen.

Eure Werbeblöcke könnt ihr euch schon bald in die Haare schmieren. Ich will euch nicht mehr. Von TV-Sendern aufbereitete Inhalte können mir gestohlen bleiben.

Read more »

Ich hasse Blackberries

Ich hasse Sie. Ich hasse diese Geräte, die jeder Schlipsträger für Überlebenswichtig hält. Ich hasse diese Geräte, die – als alle Welt schon UMTS und HSDPA und WIFI verwendete – immer noch mit “State-of-the-Art” verschissenem GPRS als schnellster und einziger Datenoption ausgeliefert wurden.

Blackberries sind ein überteuertes, total unnötiges, proprietäres Schlipsträger-Statussymbol.

Das sind E-Mail-Clients auf Steroiden. Mit einer Menüführung, dass es einem graust.

Wenn es eine Sache gäbe, die ich von diesem Erdball verschwinden lassen könnte, wären das in diesem Moment die Blackberries.

Das war der Rantpost des Tages.

Wiener Linien Sex

Ihr habt es sicher schon gelesen, oder gehört… Irgendwann in den letzten 2 Wochen wurde ein “pärchen” beim Sex in der Wiener UBahn erwischt und peinlicherweise auch gleich gefilmt.

Die Beiden scheinen das relativ locker zu sehen; gottseidank :)

Was aber – glaube ich – neben dem ewigen RAUNZEN und NÖRGELN ein weiteres Wiener Unicum ist, sind die lockeren, leicht passiv agressiven, aber oft ziemlich lustigen spontanen “Solidaritätsbekundungen”

Das Beste Beispiel für soetwas sind diese Zusatzaufkleber, die jetzt hier und da auftauchen:

P.S.

Diese Sticker sollten normalerweise nur SO aussehen (für alle Nicht-Wiener)

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit – und seine Nichtexistenz

Aus aktuellem Anlass, und weil die Diskussion gerade wieder aufflammt. Das passiert, wenn man in einem Flughafen darauf verzichtet durch einen Nacktscanner zu laufen.  Lesenswert.

http://johnnyedge.blogspot.com/2010/11/these-events-took-place-roughly-between.html

Schöne neue Welt