Blog Archives

#30days: Day 13 — A fictional book

Jaaaa… DAS ist mein Problem. Ich lese keine Fiktion. Oder sagen wir, ich las keine Fiktion – bis vor kurzem. Dann hat mich meine Christina doch irgendwie dazu gebracht. Und jetzt? Jetzt lese ich mein erstes fiktionales Buch seit Jaaaaaaaahren… Also gebt mir noch ein bisschen Geduld. Ich hol den Post dann nach, wenns soweit ist ;)

Im Moment lese ich “Taxi” von Karen Duve

#30days: Day 12 — Whatever tickles your fancy

Puh, schon wieder? :D Na gut…

Hier die Krakauer Discoplattler :) – Warum ausgerechnet die? Weil Sie mein Leben in gewisser weise tangieren. In Bezug auf mein Mädchen nämlich

httpv://www.youtube.com/watch?v=PBzd7jHeGFo

#30days: Day 11 — A photo of you taken recently

Da bitte; 11. Dezember 2010 – das is recently genug :)

#30days: Day 10 — A photo of you taken over ten years ago

Das wird einfach ;) Da – da war ich 13 oder 14 oder so :) Jung und blöd halt. Jetzt bin ich älter :)

#30days: Day 09 — A photo you took

Airbus A380 zum ersten –  und bislang einzigen mal – am Wiener Flughafen Schwechat.

#30days: Day 08 — A photo that makes you angry/sad

Dieses Bild ist nur exemplarisch. Es gibt viele Sachen die mich aufregen oder traurig machen. Aber diese ist eine davon.

Falls ihr es nicht auf den ersten Blick erkennt. Neben der abgedeckten Leiche ist ein Teil vom Kindersitz.

Ja, richtig. Da liegt ein kleines Kind, tot. Weil irgendein PS-Protz unbedingt ganz schnell zum nächsten Meeting/nach Hause/saufen oder einfach nur aus Spass rasen wollte.

Leute. Geht ein bisschen vom Gas. Nicht nur auf der Strasse. Im Leben! Es gibt nicht viel, was sooo wichtig ist, dass ihr eure Gesundheit oder euer Leben dafür riskiert.

Slow down. Ihr lebt dann länger.

#30days: Day 07 — A photo that makes you happy

Das Foto ist etwa ein Jahr alt. Ihr wisst, wen es zeigt! Ich liebe diese Frau. Sie liebt dieses Foto. Sie hat es gestern als Foto des Tages bei ihrer Blog-Challenge verwendet. Ich tue das heute.

Hach <3

Ihr wisst gar nicht wieviele Gefühle dieses Bild gleichzeitig auslösen kann. Und wieviele Erinnerungen dadurch geweckt werden. Ich liebe es.

#30days: Day 06 — Whatever tickles your fancy

Oh Mann, jetzt habt ihr mich also Eiskalt erwischt. Whatever tickles your fancy.

Tja. Da bleibt mir im Moment nicht viel zu Sagen übrig als:

Ich mag die T-Mobile Werbespots aus UK. Ich mag diesen Massen-Sing-Sang und ich mag den Umstand, dass es grösstenteils ganz ordinäre Menschen von der Strasse sind, die da mitmachen und vielleicht vorher alles gut durchdacht und geplant ist, aber nicht mehr als EIN TAKE gemacht werden kann. Umso interessanter sind diese Kampagnen.

Ihr wisst nicht was ich meine? Seht selbst

#30days: Day 05 — Your favorite quote

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

– Antoine de Saint Exupery

#30days: Day 04 — Your favorite book

Das ist ganz einfach zu beantworten. Aber begründen möcht ichs nicht. :)