Monthly Archives: March 2010

Allergien und andere beschissene Erfindungen…

Hey! Ich bin nicht allergisch. Meine einzige bekannte Allergie bis jetzt war die gegen das Konservierungsmittel im Erdbeer-Eis vom Eissalon Tichy. (Ja, ernsthaft, ich krieg da sofort Ausschlag – und NUR beim Erdbeereis)

Letztes Jahr hab ich dann im Frühjahr bemerkt dass meine Nase öfter mal “zu” war, hab dem aber nicht wirklich viel Bedeutung geschenkt. Und jetzt… Jetzt hab ich das Gefühl ich werde wirklich gegen Pollen allergisch oder sonst irgendwas was da draussen herumschwirrt. Na toll. Nase zu, Augen feucht und Halsweh.

Jaaaaaaa, ich werd alt :(

Sie ist in Tirol…

…und ich nicht. Meine Freundin ist heute nach Tirol gefahren und kommt erst am Donnerstag wieder. Sinnigerweise einen Tag NACH ihrem Geburtstag. Was für mich soviel bedeutet wie: Selbst wenn wir wollten, könnten wir uns nicht sehen, weil bis Tirol und wieder zurück wird eine eher halsbrecherische Fahrt innerhalb eines Tages.

Also muss ich warten. Warten auf den Moment wo wir uns wieder sehen können. Und ihr könnt euch wohl denken, dass ich diesen Tag kaum erwarten kann. Vielleicht sieht ja ihr Programm für die zweite Ferienwoche etwas rosiger aus so dass vielleicht da etwas geht.

Wie auch immer es ausgeht. Meine Gefühle für diese Frau bleiben ungebrochen auf dem höchsten Niveau seit … seit immer eigentlich.

Wow.

Ein Kuss


Ohne Worte

Welcome to Fucking, Austria

Ortstafel von Fucking in Salzburg
Ortstafel von Fucking in Salzburg

Ortstafel von Fucking in Salzburg

Jaaaah, mit dieser Überschrift bin ich wohl endgültig auf dem Index für Böse Seiten gelandet. Mir egal. Ich hatte letzte Woche von Donnerstag bis Sonntag Besuch von der Verwandtschaft. Und was ist uns eingefallen? Wir klappern berühmte Orte in Österreich ab. Einer davon ist dieser hier :)
View Larger Map

Ich lese zu wenig!

Sagt mal ihr alle da draussen, woher nehmt ihr die Zeit soviele Bücher zu lesen? Ich hab ganz normale Arbeitszeiten, Wochenenden frei und all das Zeug, aber ich würde im Traum nicht auf die Idee kommen in meiner Freizeit einen Roman zur Hand zu nehmen und darin rumzublättern.

Also generell lese ich ja schon Bücher, wenn auch selten, aber DAS LETZTE was sich in meine Arme verlaufen würde, wäre “Fiktion” – Jaaaa, “Lesen ist Abenteuer im Kopf” – aber ich hab irgendwie wenig Lust zig Stunden damit zu verbringen mir eine Geschichte erzählen zu lassen. Ich schätze ich bin wohl zu sehr von der Glotze verwöhnt.

Ich beneide euch Buchleser da draussen dann doch schon ab und zu; aber selber würde ich nicht auf die Idee kommen meine Zeit damit totzuschlagen.

Ich glaub ich sollt bei meinen Tatsachenberichten, Fachbüchern und dem ganzen anderen Krempel bleiben, den ich so lese.

Entschuldigt die Störung  –  und danke fürs Lesen :))

Huch! Neues Design!

Ja, kurz und bündig. Ich werde mich eventuell in Zukunft noch ein bisschen öfter mit den WordPress Designs “spielen” – wie auch immer es aussieht, ihr seid hier immer richtig. Und wenn Ihr das hier lesen könnt, ist alles in Butter.

Google Reader ist die beste Erfindung seit geschnittenem Weissbrot

Ich weiss ja nicht ob ihr den Google Reader kennt; aber wenn nicht, dann habt ihr wirklich was verpasst.

Der Google Reader ist ein sogenannter News-Reader. Früher nannte man so Programme, die sich mittels NNTP Protokoll auf Usenet Server verbinden konnten. Aber diese Art der Kommunikation führt heutzutage nur mehr ein Schattendasein.

Der Google Reader lässt euch einfach und schnell eure lieblings RSS-Feeds abonnieren, lesen und an Freunde/Bekannte weiterempfehlen.

Der Grosse Vorteil den ihr bei einem “zentralen RSS Reader” habt ist: Wenn ihr etwas EINMAL gelesen habt, dann ist es auch gelesen und basta. Egal von welchem Gerät Ihr euch dann später einloggt ihr bekommt immer den aktuellsten Status eurer “Inbox” angezeigt.

Die Hauptanwendung spielt sich in einem Webbrowser eurer Wahl ab, aber es gibt auch Client Software für alle möglichen Betriebssysteme inklusive iPhone und iPod. Sollte es mal keine Software geben, einfach http://reader.google.com in den Browser eingeben und gut is.

Seit neuestem gibt es ein neues Feature (kam wohl gleichzeitig mit Google Buzz) welches euch anhand eurer abonnierten Feeds auch neue Feeds oder Posts vorschlägt. Und DAS ist ja mal ein richtiges Killerfeature. Standardmässig werden 100 aktuelle Posts “empfohlen” – aber Ihr könnt beliebig lang weiterlesen, denn es hört nach 100 nicht auf. Und ich muss sagen: Google trifft meinen Geschmack schon ganz gut. Hut ab!

Ich freu mich schon aufs nächste Killerfeature!

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Ein Freitag wie er sein sollte…

Ein Freitag wie er sein sollte ist ein Freitag an dem ich meine Freundin sehen kann, und meine Zeit mit ihr verbringen. An so einem Tag würde ich nach der Arbeit bei ihr sein und wir könnten gemeinsam all das tun, was ein Paar nunmal so macht. Das einzige was letzten Freitag nicht so war wie es sein sollte, war der Umstand dass ich nach wenigen Stunden wieder nach Hause fahren musste, weil mein Schatz spontan weggerufen wurde :( Aber immerhin hab ich fast 1000 kilometer zurückgelegt – ja ich bin so krank – ich bin den grössten Umweg gefahren den man wohl fahren kann, aber dafür hat es sich allein der Aussicht wegen gelohnt.

Und mit Aussicht meine ich nicht zwingend die schönen Berge hier in diesem Lande. Ich hab auch Christinas Anblick genossen, wenn auch leider VIEL ZU KURZ!

Nächste Woche habe ich ab Donnerstag Besucher im Haus, also steht das nächste Treffen noch ein wenig in den Sternen. Natürlich kann ich meine Besucher einfach mitnehmen, aber dann muss ich sie auch beschäftigen, alles andere wäre unfair und nicht nett von mir.

Und ja, nochwas, ihr wisst jetzt endlich auch wie sie heisst. Schön langsam müssen wir euch einfach daran gewöhnen und werden uns nicht mehr weiter verstecken. Nicht dass wir das unbedingt müssten. Liebe kann man nicht lange verbergen, und es macht auch keinen Sinn das zu tun. Dafür ist das ein viel zu schönes Gefühl.

Oh wow, ich werd schon wieder schnulzig. Das schlägt sich mit meinem “alter abgebrühter Hoschi”-Image, aber tja, es gibt nichts was ich dagegen tun kann und will. Lebt damit. Ich tue es auch, und das ist gut so.

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Eine Tasse Tee  ist meistens nicht genug .

2.  Meine Freundin gibt mir ein besonderes Gefühl von zuhause.

3. Alles hat eine Schönheit auch wenn man sie nicht auf den ersten Blick sieht .

4.  Dieser Satz macht keinen Sinn, weil er endet auf: der Geschmack von Erdbeeren ?

5. Kunst bedeutet für mich  meistens irgendwelche geistigen Ergüsse von selbsternannten “Kreativen” .

6. Später kaufen und später bezahlen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Freundin , morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich dass es wieder Freitag ist !