Daily Archives: 05.03.2010

Familienbesuch

ICH HASSE ES! ICH HASSE ES! ICH HASSE ES!

Ich kann es nicht leiden, wenn Verwandte sich UNANGEMELDET selbst einladen in MEINE VIER WÄNDE! Das sind MEINE vier Wände. Nicht eure. Ich arbeite die ganze Woche, und hab permanent Leute um mich um die ich mich kümmern muss oder die irgendwas von mir wollen oder oder oder… isses dann zuviel verlangt wenn ich am Wochenende vielleicht ein bisschen sowas wie eine “Auszeit” haben möchte? Ja? Cool, dann kommt nur her, weil dann tuts mir leid, dass ich so eine komische Lebenseinstellung hab.

Nein, jetzt mal im Ernst. Heute früh im Adam’schen Haushalt: Aufstehen, Waschmaschine einräumen und Timer für 16-Uhr-Ende stellen. Licht aus, Tür absperren und raus in die Arbeit. Heute Nachmittag im Adam’schen Haushalt hätte ich mir erwartet, dass ich nach Hause komm und alles so wiederfinde wie ich es hinterlassen hab. Aber NEIN. Von der Strasse aus seh ich schon da stimmt was nicht. Es brennt Licht. Erster Gedanke: Wheeee, Einbrecher! WTF! Zweiter Gedanke: OMGWTFBBQ! Das wird doch wohl nicht etwa wieder die Mama sein, weil die hat das schonmal gemacht vor nem Jahr oder so.

Wohnungstür aufgemacht und was seh ich… Mama… “Hallo mein Bub, ich hab mir gedacht *blahblahblahblahblahblah*” – was auch immer sie da gesagt hat es ist nicht bei mir angekommen. Was ich stattdessen verstanden habe war “Hallo mein Bub, ich dachte ich bin dir schon lang genug nicht auf die Nerven gegangen, daher hab ich beschlossen einfach unangemeldet hier aufzutauchen und mich mal durch Deine Sachen zu wühlen, vielleicht finde ich ja pikante Details, von denen Du mir noch nichts erzählt hast”

Versteht mich nicht falsch. Ich mag ja meine Mutter, und sie is auch meine Mama und hat von daher prinzipiell einen Erträglichkeits-Bonus, soll heissen: ich werd sie nicht vor die Tür setzen. Aber ich mag bitte einfach nicht andauernd unangemeldeten Besuch bekommen und mich dann darüber aufregen müssen. Ruft doch wenigstens an wenn ihr schon gedenkt hier her zu kommen. Unangemeldeter Besuch hat so einen fahlen Nachgeschmack wie Polizei, Gerichtsvollzieher oder GIS-Hoschis. Keiner mag euch, und ich will nicht meine Mutter in der gleichen Kategorie finden müssen.

So. Sie bleibt bis Sonntag. Was auch immer sie hier tun wird, nach ein paar Stunden wird vermutlich alles was wir zu sagen haben gesagt sein und den Rest der Zeit wird sie in meinem Schlafzimmer verbringen und ich werd im Wohnzimmer pennen. (Ja, normalerweise sollt das andersrum sein, aber ich mag dann lieber mitm TV einpennen als ganz ohne)

Ich mag das nicht. Ich MAG DAS EINFACH NICHT! Es is extrem unhöflich und waaaaah. Grausam is das einfach. Neinneinnein. Ich könnt mich da stundenlang drüber aufregen. Zu allem überfluss dürft sie sich das Kreuz auch noch verrissen haben in den paar Stunden wo sie schon hier ist, weil Aufstehen und so klappt grad fast gar nicht. Sie hat sich jetzt mal hingelegt. Wenns nach dem Ausruhen nicht besser wird, muss ich sie wohl zu nem Arzt bringen.

Soviel zu meinem ruhigen Wochenende.

DANKE.

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Gestern habe ich gelernt  dass Liebe keine Grenzen kennt .

2. TGIF is ein Restaurant wo sich Freunde und die Familie treffen.

3. In all diesen Jahren habe ich viel zu viel Geld ausgegeben, das soll sich jetzt ändern.

4.  Die Kollegen waren heute alle schon im Büro als ich angekommen bin.

5. Die Wahrheit ist,  dass viele die Wahrheit nicht vertragen.

6. Es hatte in der Früh wieder Minusgrade, das habe ich von dem Tag am deutlichsten in Erinnerung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs rumgammeln auf der Couch, morgen habe ich Frühjahrsputz geplant und Sonntag möchte ich endlich wieder meine Freundin sehen!