Monthly Archives: June 2010

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Was einmal Tugenden waren  sind immer noch Tugenden.

2. Mein Herz schwankt zwischen totalem Verknalltsein und bedingungsloser Liebe.

3.  Auf meiner Mailbox? Was kann AUF einer Mailbox sein? #fail .

4.  LOST, so würde mein Leben als Fernsehserie heißen.

5.   Du merkst dass du alt wirst wenn jüngere in der Strassenbahn für dich aufstehen

6.   Ich warte immer noch auf eine gute Nachricht .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts, morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich nichts tun!

Warum hat mir das keiner gesagt?

Ich wollte ja ursprünglich heute etwas über späte Erkenntnisse in einer Beziehung schreiben. Etwas Bedeutungsschwangeres aber gleichzeitig lustiges und total tiefsinniges. Stattdessen wurde mein total abgenudelter Sonntag-Nachmittag um etwa 16 Uhr durch eine “omgomgomg”-Eilmeldung unterbrochen.

Es ist raus!

Ja, Christina und ich sind nun nicht mehr die Einzigen, die von unserer Beziehung wissen. Ja natürlich, es gibt da noch die Twitterer und Facebooker und ein paar Freunde und Kollegen auf meiner Seite, aber auf Christinas Seite gibt es keine physische und in ihrer Nähe befindliche Person, die weiss was Sache ist.

Nichtmal ihre Eltern. Eigentlich GERADE DIE NICHT.

Aber… fangen wir am Anfang an.

Gestern war ich mit meiner Freundin unterwegs. Ein Samstag wie er sein sollte. In der früh von Zuhause abgeholt. (ja, vor der Haustür auf sie gewartet, weil, und das hab ich 2 Tage vorher erfahren, ihre Mama wollte mich endlich mal sehen, aber daraus wurde nichts) Wir sind dann nach Salzburg gefahren, waren dort Shoppen und einen Prinzessinnenkuchen bei IKEA essen und sind dann ein bisschen sinnlos in der Gegend rumgefahren, nur um dann ein bisschen rund um den Wolfgangsee abzuhängen. Soviel zum Tagesprogramm.

Ich hab aber eigentlich was anderes sagen wollen: Ich liebe diese Frau. Punkt. Daran rüttelt niemand mehr irgendwas. Unsere Beziehung hat seltsam begonnen. Das erste “Ich liebe Dich” fiel VOR dem ersten realen Kuss. Mhm, ja wir sind so schräg. Und dennoch, wenn ich heute vor der Wahl stünde ob ich eine solche Beziehung mit ihr nocheinmal eingehen sollte, würde ich mich ohne zu zögern für JA entscheiden.

Ich habe gelernt, dass wir uns ständig berühren müssen. Es hat eigentlich keinen Moment am Samstag gegeben, wo nicht irgendein Körperteil von Ihr irgendeinen Körperteil von mir berührt hat. Ich habe gelernt, dass wir uns immer besser Kennen, dass wir unser Gegenüber immer besser einschätzen können, und das unsere Kommunikation immer mehr wortlos passieren kann. Ich habe gelernt, dass diese Frau die einzige ist, mit der ich den Rest meines Lebens verbringen will. Ich habe so viel gelernt. Dabei bin ich schon so alt.

Und heute um 16 Uhr, als der Hilferuf kam, sah ich, dass ich Recht hatte.

Christina hat erfahren, dass ihre besten Freundinnen jetzt von mir wissen. Es folgte ein Kurzer Moment der schieren Panik und Angst und des Gelähmtseins. Kurz darauf hat sie sich entschieden reinen Tisch zu machen mit einer Freundin. Und es war gut so. Ich durfte immer wieder mal mitlesen was geschrieben wurde, und was ich da sah, stimmt mich zuversichtlich, dass ich auch im zarten Alter von 80 noch “Maus” zu dieser Frau sagen werde.

Sie steht zu mir, wie man eben zu seinem Partner steht. Sie ist sich all dessen bewusst, was da unangenehmes auf sie zukommen kann, und dennoch hat sie eine realistische Ansicht was das betrifft. Sie weiss das wir potenziell auf rauhe See zuschippern, aber sie sieht auch die Möglichkeit das MIT MIR zu überdauern.

Warum hat mir das keiner früher gesagt?

Mein Mädchen ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter. Mein Mädchen ist reif. Reif für diesen Schritt, den wir vor nun bald acht Monaten gesetzt haben.

Ich liebe diese Frau

Punkt

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Können wir jetzt  bitte weiterkuscheln?

2. Meine Freundin ist besser als jede einzelne vor ihr.

3. Man stelle sich vor, die Knie eines Menschen würden nicht nach vorne wegknicken sondern nach hinten, wie würde dann wohl ein Stuhl aussehen?

4.  Das Schnittlauchbrot vor mir riecht seltsam und eigenartig.

5.  Heute um halb 2  komm ich grad vom Mittagessen zurück.

6.   Wassermelone, die könnte ich momentan täglich essen !

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts, morgen habe ich einen Besuch bei meiner Freundin UND das Kennenlernen der Schwiegereltern geplant und Sonntag möchte ich mir am liebsten jetzt sofort herwünschen!

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Man sagt, Träume erzählen einem das Leben, wie es sein könnte.

2. Christina war der erste Mensch, mit dem ich heute morgen gesprochen habe.

3. Die Fußball-Weltmeisterschaft  geht mir am Arsch vorbei.

4. Wassermelonen habe ich schon als Kind gerne gegessen .

5.   Das letzte Mal im Kino war ich 300+ Kilometer von Zuhause.

6.   Einen Lotto-6er zu machen ist doch nicht unmöglich, oder ?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gar nichts, morgen habe ich Shoppen geplant und Sonntag möchte ich Millionär werden !