Blog Archives

Wenn Einer eine Reise tut. Nepal für Daheimgebliebene

Heute bin ich mal überraschenderweise beschenkt worden. Und weil das Geschenk nicht so alltäglich ist, zumindest in unseren Breiten, muss ich das mal hier posten.

Mein Kollege war auf dem Mount Everest!

Photo by Pavel Novak

Und neben all den Stories die man in der zivilisierten Welt lieber nicht weitererzählt, hat er uns allen ein paar Kleinigkeiten aus Nepal mitgebracht. Mir als angehendem Nichtraucher natürlich auch die entsprechende Motivation, nämlich Zigaretten :D “Shikhar” heissen die Dinger, wie stark oder schwach sie sind kann ich nicht sagen, aber ich vermute mal, dass da drin entweder gestampfte Yak-Fladen drin sind oder ein Tabak der auf 6000 Meter Höhe angebaut wird, und dadurch so stark und intensiv ist, dass vermutlich beim alleinigen Öffnen der Schachtel ein Dekontaminationsteam der Wiener Feuerwehr herbeieilen wird. Wie auch immer es sein wird, vielleicht hab ich danach noch die nötige Energie und den Lebenswillen euch davon zu berichten.

Kleiner Tipp am Rande: Nepalesiche Rupien sind in Österreich nur schwer gegen “echtes” Geld einzutauschen, hätt er das bloss mal in Katmandu gemacht :( (Nachher is man immer klüger)