Blog Archives

Wohnungssuche in Wien

Ihr kennt das. Die “eigenen” (eigentlich gehören sie ja meist dem Vermieter) Vier Wände hängen einem schon beim Hals raus. Die Nachbarschaft verkommt immer mehr zur entmilitarisierten Zone oder es werden euch Neubauten neben euer Haus geknallt, die plötzlich die Lebensqualität um einiges abnehmen lassen. Read more »

Polsterschlacht in Wien am 2. April 2011

YES!
Es ist wieder soweit.

WIEN POLSTERT

Wie ihr wahrscheinlich noch wisst, war ich letztes Jahr zu “Dokuzwecken” auch mit dabei – und heuer, na schaumer mal ob das was wird. Wenn ich nichts besseres zu tun habe, schau ich vielleicht vorbei :) Sooooo lang dauerts ja eh nicht, und Spass machts immer wieder.

Hier gehts zur Facebook-Seite für den Event

An die Brillenträger: Nehmt euch ein Hartschalenetui mit, weil auf der Nase tragen könnt ihr euch abschminken.


Wiener Linien Sex

Ihr habt es sicher schon gelesen, oder gehört… Irgendwann in den letzten 2 Wochen wurde ein “pärchen” beim Sex in der Wiener UBahn erwischt und peinlicherweise auch gleich gefilmt.

Die Beiden scheinen das relativ locker zu sehen; gottseidank :)

Was aber – glaube ich – neben dem ewigen RAUNZEN und NÖRGELN ein weiteres Wiener Unicum ist, sind die lockeren, leicht passiv agressiven, aber oft ziemlich lustigen spontanen “Solidaritätsbekundungen”

Das Beste Beispiel für soetwas sind diese Zusatzaufkleber, die jetzt hier und da auftauchen:

P.S.

Diese Sticker sollten normalerweise nur SO aussehen (für alle Nicht-Wiener)

Kissenschlacht mitten in Wien – International Pillow Fight Day 2010 in Wien

UPDATE! Für 2011 wurde schon die nächste Kissenschlacht announced!

Heute bin ich durch zufall (am beginn eines faulen Samstagnachmittags) auf einen Facebook-Post gestossen wo ich es mir nicht nehmen lassen konnte da einfach mal hinzuschauen (leider ohne Kissen, aber nächstes mal!)

Versammelt haben wir uns alle um 16 Uhr “zwischen den Museen” und um punkt 16:21 war Abmarsch über den Heldenplatz mitten in die Hofburg rein zum zweiten Denkmal. Da wurde dann noch schnell in zwei etwa gleich grosse Grüppchen unterteilt und kurz darauf fiel auch der Startschuss zur grössten Polsterschlacht im Lande.

Nebenbei seht ihr ja eh schon die Impressionen des Tages, aber eines muss ich noch dazusagen. Die Betriebsfeuerwehr der Hofburg hat sich das Treiben amüsiert angeschaut wobei ich die Herren erst aufklären musste worums geht :D (der erste Kommentar danach war: “Geh bitte, scheiss auf Facebook”) – sie haben trotzdem gelacht :)

Soweit ichs überblicken konnte gabs keine Verletzten – allerdings würde ich allen Brillenträgern empfehlen diese vorher runterzunehmen. Es waren ein paar hartnäckige dabei, aber wenn die Gläser erstmal auf dem Boden landen, dann steigt auch verdammt schnell jemand drauf und dann is vorbei mit dem Durchblick.

Die Polizei war auch da, hat sich aber am Rande des Geschehens aufgehalten und als sie dann am Ende auch noch gesehen haben, dass Müllsäcke und Besen aufgetaucht sind um Federn und Schaumstoff und all das Zeug wieder einzusammeln, waren sie auch schon besänftigt und haben über Funk verlautbart, dass sie doch keine Verstärkung vom Anti-Terrorkommando brauchen :D

Der ORF hat in “Wien Heute” auch Bildmaterial für den Abspann verwendet.

Hier noch ein erstes YouTube Video zum Tag von mir:

 

Adieu, Winter. War nett mit Dir!

Es ist endlich mal wieder so weit. Eine Jahreszeit verabschiedet sich. Heimlich, still und leise schleicht sich der Winter bei der Hintertür raus. Der Frühling weiss zwar glaube ich noch nicht, dass er jetzt drankommt, aber irgendjemand wir es ihm schon sagen, und dann kommt er ein bisschen spät aber doch angelaufen und setzt sich dann mit voller Kraft durch. Wien von oben.

Der Schnee ist gewichen, die dunklen Schattengestalten wagen sich wieder auf die Strassen raus und am ersten warmen Wochenende des Jahres sind zumindest in Wien tausende Menschen zu den etwas schöneren Flecken der Stadt gepilgert. So auch  zum Beispiel auf den Kahlenberg, wo dieses Foto entstand.

Ich begrüsse diese Jahreszeitenänderung, weil endlich mal dieser Grau-schwarze Schnee verschwindet und die Menschen sich von einheitsgrau vielleicht mal auf andere Farben umgewöhnen werden. Bunt gekleidet seht ihr alle noch viel besser aus ;)

Kamele knutschen Klotüren

Nach Monaten von Abstinenz und genereller Unlust hab ich mich vor Wochen doch noch mal breitschlagen lassen mit Freunden und Kollegen mal wieder ne Nacht zu verbringen. Mittwoch Abend, nach der Arbeit haben wir uns also zum geselligen Blubberabend zusammengetroffen um ein geselliges Zusammensein im gesitteten Rahmen zu zelebrieren.

Wie jeder 08/15 gelegenheits-Abstinenzler muss man sich natürlich vorher eine gesunde “Grundlage” anfuttern bevor man loszieht, also haben wir unsere Hintern in ein – für seine miniportionen berühmtes – Lokal (2kg Chicken Wings um 16 Euro – ZWEI KILOGRAMM!) geschmissen wo wir bereits vorgeglüht haben :D

Danach gings ins Dick Mack’s in Wien. Mit zunehmendem Grad der Entnüchterung (aka Promillewert) wurden die Getränke immer kleiner. Klingt gut? NEIN! Wenn aus einem halben Liter Bier plötzlich 0,33l Cola-Whiskey oder Cuba Libre werden nur um dann nach einer halben Stunde durch 2cl Jägermeister (bah, is das widerlich, das Zeug) oder Tequila ersetzt zu werden.

Ja… Je kleiner die Getränke umso grösser die Erinnerungslücken. In einer der Erinnerungslücken entstand auch das Foto hier. Macht euch keine Sorgen. Die Zigaretten wachsen bei mir weder aus Strohhalmen noch aus dem Kopf. Und ich hab auch nur meine Ausgen ausgeruht! :D

Geendet hat der Abend mit einem WC Besuch – regulär bitte – ich hab mir NICHT nochmal den Abend durch den Kopf gehen lassen. Der Aufenthalt am stillen Örtchen sollte sich doch aufgrund meines beeinträchtigten Gleichgewichtssinnes als Härtetest und Belastungsprobe für meine Brillen und die Klotür rausstellen. Es freut mich euch mitteilen zu können, dass sowohl Brille als auch die Tür die Materialprüfung erfolgreich bestanden haben.

14 Euro fürs Taxi und 30 Minuten später war ich zu Hause. Hier schläfts sich’s doch am Besten. :)